Warum deine nächste Reise nach Cognac, dem Geburtsort des beliebtesten Rapper-Getränks gehen sollte

Warum deine nächste Reise nach Cognac, dem Geburtsort des beliebtesten Rapper-Getränks gehen sollte

Warum deine nächste Reise nach Cognac, dem Geburtsort des beliebtesten Rapper-Getränks gehen sollte

Frankreich bietet viele Möglichkeiten zur Weinprobe. Menschen strömen aus der ganzen Welt nach Reims, um Champagner zu trinken und nach Bordeaux, um dort dem gleichnamigen Wein zu frönen. Aber abseits des ausgetretenen Weinpfads gibt es im Südwesten einen schlafenden Riesen: Cognac, der Geburtsort des am meisten benannten Alkohols in der Rap-Welt. Während du vielleicht weißt, dass Fetty Wap Cognac liebt - seine Crew, die Remy Boyz 1738, ist nach dem Remy Martin 1738 benannt - weißt du möglicherweise aber nicht, woher er kommt. Wenn du ein Fan von Yak bist, schreibst du seine Heimatstadt auf deine Reiseliste.

Cognac, eine Stadt mit fast 20.000 Einwohnern und malerischen weißen Steinhäusern, liegt an der Charente. Sie ist von Weinbergen umgeben, die mit den Jahreszeiten wechseln, Weinbergen, die für die Herstellung der Trauben genutzt werden, aus denen schließlich der gleichnamige gealterte Brandy der Region produziert wird. Mit Rail Europe kannst du bequem in ungefähr drei Stunden mit dem Zug von Paris aus dorthin fahren. Du kannst dich auch auf einen Autoverleih Hertz stürzen und fünf Stunden fahren. Egal, welches Transportmittel du bevorzugst, das Endergebnis ist ein verträumtes, unaufdringliches Reiseziel, das so gottverdammt französisch aussieht, dass du während deines Aufenthalts den ganzen Tag eine Baskenmütze tragen willst.

Cognac ist klein, daher gibt es nicht viele Hotels zur Auswahl. Die Creme de la Creme Option ist das Hotel Francois Premier direkt im Herzen der Stadt. Das 150 Jahre alte Hotel befindet sich an einem charmanten, kleinen, fußgängerfreundlichen Platz neben Bars, Restaurants und Geschäften. Es gibt ein kleines Fitnessstudio im Keller des Hotels, solltest du zwischen deinen Cognac- und Käsetouren trainieren wollen. Wenn du so tun willst, als wärst du einheimisch, gibt es eine Reihe von Airbnb-Optionen in der Umgebung, egal ob du ein eigenes Chateau, ein Zimmer in einem Chateau oder einfach etwas sehr günstiges mieten möchtest.

Die Besucher von Cognac können die großen Häuser besuchen, um mehr über die Geschichte und den Produktionsverfahren des Getränks an der Quelle zu erfahren. Der große Vater von allen ist Hennessy, dessen VS Cognac-Verkäufe 40 Prozent des gesamten Cognac-Umsatzes auf dem Markt ausmachen. Das Besucherzentrum ist eines der besten der Stadt, wenn es darum geht in einer leicht verständlichen und faszinierenden Art und Weise zu erklären, wie Cognac hergestellt wird. Sieh dich nach der Tour im Souvenierladen um, um dir Superpremium-Sorten wie Paradis anzusehen, ein XO, der über $ 1.000 kostet. Das Besucherzentrum ist nur vom 15. April bis zum 15. Oktober geöffnet. Deshalb solltest du deine Reise entsprechend planen. Remy Martin ist ein weiteres Muss. Das Cognac-Haus bietet eine Reihe von Besuchsoptionen, von kurzen Einblicken von einer Stunde bis hin zu einer sechsstündigen Erfahrung mit Louis XIII. (Das kostet 1000 € pro Person, beinhaltet aber Proben von Remys Premium-Sorten und ein Luxusessen in der alten Destillerie, neben anderen Highlights.)

Nachdem du den Tag damit verbracht hast, dich mit den Feinheiten des Cognac vertraut zu machen, verbringst du den Abend damit, dich mit dem Zeug voll zu schlagen. Starte mit einem Abendessen in Poulpette oder im Le Saint Jacques und gehe dann zum Trinken über. Bar Luciole ist neu und ein ausgezeichneter Ort, um den Cognac in all seinen Facetten zu entdecken. Hier findest du sowohl die Klassiker als auch weniger Bekanntes. (Probiere zu Beginn ein Glas Raison Personelle 1.2.) Während die stilvolle, moderne Bar eine eindrucksvolle Auswahl an Cognac-Sorten bietet, gibt es hier auch gute Cocktails. Probiere einen, bevor du weiter zu Bar Louise gehst, einem weiteren Newcomer mit einem großartigen Spirituosenangebot und Cocktails.

Obwohl du dich in der Geburtsstadt des Cognac befindest, denke daran, es langsam angehen zu lassen und die feinen Nuancen dieses besonderen Alkohols zu genießen. Immerhin erwartet dich am nächsten Tag noch mehr Cognac.

Autor: Natalie B. Compton

Weitere Inhalte