Die Wendler-Freundin Laura im Interview

Die Wendler-Freundin Laura im Interview

Interview Laura Müller

Playboy 02/20

Eine Villa an der mallorquinischen Küste: Im hauseigenen Pool badet Laura Müller, 19 Jahre jung und Instagram-Shooting-Star, vor der Kamera unseres Fotografen. Es ist Nachmittag, und ein Großteil der Wunschmotive ist im Kasten. Wir genießen derweil den Blick aufs Meer – und mehr. Dann ist es so weit, und wir dürfen die Frau, über die fast ganz Deutschland
spricht, endlich persönlich kennenlernen ...

Frau Müller, im vergangenen Jahr hat sich für Sie einiges verändert: Seit Ihrer Beziehung mit Michael Wendler sind Sie praktisch jeden Tag in den Schlagzeilen. Wie gehen Sie damit um

Am Anfang hat mir das schon Sorgen bereitet. Ich musste erst verstehen, warum so viel über mich geschrieben wird. Und es ist ja nicht nur Positives. Ich bin zwar jemand, der immer das Gute im Menschen sieht, immer optimistisch. Aber ich habe erfahren müssen, dass einem viele Menschen einfach nichts Gutes wollen. Du wirst gehasst für Sachen, für die du nichts kannst, von Leuten, die dich nicht kennen. Mit dieser Missgunst umzugehen ist am Anfang natürlich schwierig.

Wie gehen Sie heute damit um?

Mit der Zeit habe ich es gelernt. Und ich hab ja auch einen Freund an meiner Seite, der sich damit sehr gut auskennt. Ich bin zurzeit so glücklich wie noch nie und kann heute sehr gut über diesen Dingen stehen. Mich kann und muss nicht jeder lieben. Ich finde aber, dass jeder Mensch Respekt verdient hat.

Ihren ersten größeren TV-Auftritt hatten Sie letztes Jahr im „Sommerhaus der Stars“. Wie haben Sie die Sendung erlebt?

Ich bin sehr dankbar, diese Erfahrung zusammen mit Michael gemacht haben zu dürfen. Es war das erste Format, in dem ich aufgetreten bin, und ich wusste nicht, wie das sein wird, 24 Stunden am Tag gefilmt zu werden. Im Nachhinein war es eine schöne Zeit!

Sie werden als Paar aufgrund Ihres Altersunterschieds immer wieder kritisiert und haben mit Vorurteilen zu kämpfen. Wie sehr nervt Sie das?

Also mittlerweile ist es mir egal, wenn jemand sagt, dass unser Altersunterschied zu groß sei. Es wird immer Menschen geben, die uns nicht mögen und nicht verstehen. Ich liebe diesen Mann, und mich kränken solche Aussagen nicht. Es gibt ja auch viele Menschen, da ist der Unterschied viel größer. Im 21. Jahrhundert sollte so etwas egal sein.

Welche Vorteile hat die Beziehung zu einem älteren Mann?

Michael weiß, was er will, hat Erfahrung. Es ist ja ganz logisch, dass ein jüngerer Mann die nicht haben kann. Wir können eine Zukunft planen. Viele jüngere Männer wollen erst mal leben, jung sein und denken nicht an Kinder und Familie. Da ist Michael anders, und wir beide wissen, was wir wollen.

Was war es, das Ihnen an Michael Wendler gefallen hat?

Ich mag große Männer, die Männlichkeit ausstrahlen. Michael zollt mir als Frau Respekt und ist ein wahrer Gentleman, er ist sehr liebenswert. Und er ist der erste Mensch, der mich so gut kennt. Ich habe keine Angst und kein Schamgefühl in seiner Gegenwart. Außerdem ist er auch optisch voll mein Typ, ich liebe zum Beispiel seinen Bart!

Sie gehen mit Ihrer Beziehung und auch sexuellen Themen sehr offen um. Woher kommt Ihre Offenheit?

Ich bin nicht schüchtern und sage gern, was ich denke, auch wenn es um Sex geht. Ich fühle mich sehr selbstbewusst. Vermutlich liegt es daran, dass ich eine tolle Kindheit hatte.

Über Ihr Leben vor der Beziehung mit Michael Wendler ist nicht viel bekannt. Stimmt es, dass Sie früher im Supermarkt gejobbt haben?

Tatsächlich habe ich ein Jahr lang neben der Schule an der Supermarktkasse gearbeitet, um mir ein neues iPhone kaufen zu können. Zwei-, dreimal die Woche, zwischen vier und acht Stunden. Die Vorwürfe, ich hätte noch nie wirklich gearbeitet, stimmen also auch nicht! (Lacht) Welche beruflichen Pläne verfolgen Sie heute? Mir stehen die Welt und viele Möglichkeiten offen, mich auszuprobieren. Ich habe damit begonnen, mich mit dem Moderieren auseinanderzusetzen. Und jetzt kommt noch das Modeln dazu. Ich bin sehr dankbar, diese Möglichkeiten zu haben. Ich weiß, dass das nicht jeder bekommt! Wie war es für Sie, als Sie die Möglichkeit bekommen haben, in unserem Magazin zu erscheinen? Die Anfrage hat mich total überrascht – und im zweiten Moment sehr gefreut. Ich bin stolz darauf, im Playboy zu sein. Ich habe natürlich auch Michael gefragt, was er davon hält, wenn mich ganz Deutschland nackt sehen kann ...

Autor: Playboy Deutschland

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/stars/laura-mueller

Weitere Inhalte